top of page
2024 04 22 women in classics S.1.jpg

Für diese Veranstaltung suchte das FMD, ForumMusikDiversität Schweiz die Kooperation mit der Musikhochschule Basel. Im Austausch mit den Dozierenden BARBARA DOLL und ANNA GEBERT, interessierten Studierenden einen Auftritt mit Werken von Komponistinnen zu ermöglichen, entstand ein hochinteressantes Programm: 

WOMEN IN CLASSICS 20th CENTURY MAX

AUGUSTA HOLMÈS

L‘Heure Rose für Sopran mit Piano,1900, 4’30‘

LOUISE FARRENC

   Trio op.44 für Flöte (Klarinette), Cello, Piano,1857, 25‘ 

 

    *      *      *      *      *      *      

ETHEL SMYTH

Violin Sonata, Op.7, 1887, 25‘

LILI BOULANGER

Reflets, Mezzosopran mit Piano, 1911 3’

Vous m‘avez regardé, Mezzosopran mit Piano,1914, 2’

Nous nous aimerons, Sopran mit Piano ,1914, 3’

TRIO À DEUX

Die Deutsche Geigerin SARAH LINDENMAYER und die Schweizer Mezzosopranistin ANGELA WIEDMER begannen im Herbst 2023 parallel ihre Zusammenarbeit mit der Schweizer Pianistin MARGALITH EUGSTER. Der Fokus der gemeinsamen Arbeit liegt dabei auf der Wiederbelebung und Entdeckung von Werken von Komponistinnen. Damit erwartet sie eine kreative, herausfordernde und interessante Arbeit, die für das weitere künstlerische Dasein prägt, und viele Fragen über die aktuelle Kulturlandschaft aufwirft.

TRIO CAOS wurde im Jahr 2023 gegründet und besteht aus drei Musikern mit unterschiedlichen kulturellen und musikalischen Hintergründen. TERES DE BROECK, eine belgisch-portugiesische Flötistin, ALINA MAYER WHITLA, eine kanadisch-rumänische Cellistin, die in Irland aufgewachsen ist, und VALERIO TESORO, ein italienischer Pianist aus Rom. Sie studieren gemeinsam und als Trio an der Hochschule für Musik Basel bei Anna Gebert und François Benda. Als Kammermusikensemble sind sie besonders aktiv gewesen und haben gemeinsam eine besondere Leidenschaft entwickelt. Durch Teilnahme an

Wettbewerben, regelmäßige Konzerte und Aufnahmen haben sie eine aussichtsreiche Karriere begonnen.

bottom of page