Mitwirkende bei LP22 RINGS & WINGS - Lorin's Promenade 2022

LENA KIEPENHEUER - Sopran

LE DONNE IDEALI AND GUESTS - FMD Welcomes You!

Zum Repertoire der Sopranistin Lena Kiepenheuer zählen Schönbergs Pierrot Lunaire und Berios Sequenza III. Sie gastierte bereits mehrfach an renommierten Festivals, u.a. an der Musikfestwoche Braunwald, am Origen Festival cultural, am Davos Festival – young artists in concert, am Festival Antigel und am Festival Zeitgenuss in Karlsruhe. 2014 war sie an der Biennale für Neues Musiktheater zu hören. Sie sang mit zahlreichen namhaften Ensembles und Orchestern, darunter Asko | Schönberg (Amsterdam), Holst-Sinfonietta (Freiburg i. Br.), Capriccio Basel, Berner Kammerorchester, Ensemble Mondrian, Ensemble Metropolis, 3art3 Company, origen Ensemble und  war als Sängerin und Performerin u.a. in Produktionen am Theater Basel (Community in progress, Kevin Rittberger), Ballhaus Ost Berlin und an der Gessnerallee zu erleben.Lena Kiepenheuer absolvierte ihre Ausbildung an der Musikhochschule Basel bei Hans Peter Blochwitz und Marcel Boone. Nach dem Masterstudium mit Minor in zeitgenössischer Musik bildete sie sich gesanglich in Amsterdam und Paris bei Valérie Guillorit fort. Weitere wichtige Impulse erhielt sie durch die Arbeit mit Eva Nievergelt, Margreet Honig, Noëmi Nadelmann, Barbara Hannigan, Donatienne Michel-Dansac und Frank Hilbrich.

TEHANI AMARASURIYA - Stimme, Technik

e n s e m b l e    d r i v i n g s o u n d s & a r t s    LP22 WINGS & RINGS   PERFORMANCE FAHRT
Tehani Amarasuriya ist nomadische Künstlerin aus Sri Lanka mit einem Hintergrund in Wissenschaft und Umweltaktivismus. Sie ist eine ausgebildete Sängerin.  Ihre Kunst ist eine vielseitige Mischung aus Formen und Methoden. Sie hat vor kurzem ihre Reise als Seglerin begonnen und bereist jetzt Europa auf der Suche nach den wilden Seiten des Kontinents

SERAINA RAMSEIER - Flöte

LE DONNE IDEALI AND GUESTS - FMD Welcomes You! 

Sie begann im Alter von 9 Jahren mit dem Flötenspiel in der Klasse von Judith Rickenbacher an der Regionalen Musikschule Liestal und Derzeit studiert Sie an der Haute Ecole de Musique (HEM) in Genf in der Klasse von Michel Bellavance. Sie spielte in mehreren Jugendorchestern, wie dem Zentralschweizer Jugendorchester (ZJSO), den Jungen Sinfonikern Basel und hat an Orchesterkursen wie dem Jugendorchesterkurs des Menuhin Festival Gstaad teilgenommen. Sie hatte die Möglichkeit, als Solistin mit dem Birseck-Dorneck-Orchester aufzutreten. In Meisterkursen und Workshops konnte sie u.a. mit Sarah Rumer, Hansgeorg Schmeisser, Michel Moragues, Paul Edmund-Davies und Walter Auer Unterricht erhalten.

MIRIAM TERRAGNI - Flöte

SPECIAL GUEST LP22 RINGS & WINGS   - TROUVEZ LES FEMMES!
Die Schweizerin studierte an der Musikhochschule Basel bei Gerhard Hildenbrand sowie bei Peter-Lukas Graf und schloss mit dem Solistendiplom bei Felix Renggli ab. Weitere Impulse folgten während ihres Studienjahres in Paris bei Pierre-Yves Artaud und Philippe Racine. Danach bildete sie sich auf der Traversflöte an der Schola Cantorum Basiliensis und bei Ekkehard Creutzburg in Konstanz weiter. Die Gewinnerin zahlreicher nationaler und internationaler Preise ist Soloflötistin des Argovia Philharmonic. Ihr Wirken als Soloflötistin wurde von der Arbeit mit dem Orchestre Philharmonique Suisse geprägt. Dort arbeitete sie unter anderem mit den Dirigenten Mario Venzago, Charles Dutoit, Gerd Albrecht und Nello Santi zusammen. Als Solistin, Kammermusikerin und Orchestermusikerin feiert Miriam Terragni Erfolge in ganz Europa. Produktionen für Radio und TV unterstreichen ihre Vielseitigkeit. Im Mai 2022 erscheint bei Coviello classics ihr neues Album unter dem Namen „Trouvez les femmes!“ Vol.1 (Vol. 2 erscheint 2023) mit Weltersteinspielungen von Kammermusikwerken von Komponistinnen der Romantik. http://www.terragni.ch/

INES CASTRO - Flöte

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  WINGS OF DOVE

Inês Castro begann ihr Musikstudium im Alter von zehn Jahren an der Academia de Música José Atalaya, Fafe, Portugal und schloss mit Auszeichnung ab. Mit siebzehn beginnt sie ihr Bachelorstudium an der Universität der Künste Zürich und schloss 2020 mit Auszeichnung ab. 2019 trat Inês als Solistin bei den Höri Musiktagen Bodensee auf und 2020 trat sie auf entwickelte ihr eigenes Projekt für Flöten und Elektronik DialogNoDialog. 

Der Orchesterbereich ist ein wichtiger Teil von Inês Leben. Sie ist Stammgast und Stellvertretung Musiker am Musikkollegium Winterthur, dem Orchestre de la Suisse Romande, dem Unter anderem Kammerphilharmonie Graubünden.Inês Castro absolviert derzeit ein Masterstudium in Musikpädagogik an der Zürich Universität der Künste.

LARA SALAMON - Flöte

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  WINGS OF DOVE

Die slowenische Flötistin Lara Salamon begann im Alter von sechs Jahren mit dem Flötenspiel. 2021 schloss sie ihr Studium bei Matthias Ziegler an der Hochschule der Künste in Zürich ab.

Lara hatte die Gelegenheit, unter anderem mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchestra, Collegium Novum Zürich, Musikkollegium Winterthur, Theater Pforzheim, Cremerata Baltica zusammenzuarbeiten. Sie gewann unter anderem die internationalen Preise beim Anton Eberst und Emona Wettbewerb, beim Wettbewerb für

zeitgenössische Musik der ZHdK sowie die Nicati Luze, Max D. Jost und Rotary Club Stipendien. In verschiedenen persönlichen musikalischen Projekten engagiert sich Lara zudem für die Anerkennung der slowenischen Kultur in der Schweiz. Im Februar 2018 gab sie im Radio Fernsehen der Schweiz ein Rezital, bei dem sie eine Kreation „Po Jezeru“ von Nina Šenk interpretierte.

SYLVAIN MONCHOCE - Flöte

Jan Mikael Szafirowski & Co  -  RINGS & WINGS im Frachtraum

Sylvain Monchocé ist ein multiinstrumentalistischer Improvisator, der Flöten, Saxophone und koreanische Instrumente spielt. Interessiert an "musique concrète instrumentale", entwickelte er einzigartige erweiterte Techniken für jedes seiner Instrumente, um Klänge zu erzeugen, die zwischen Elektronik und Akustik angesiedelt sind, mit einem besonderen Interesse am Atem, körnigen Klängen, Mehrklängen, Obertönen und Stille. Am Konservatorium Mons in Belgien in der Klasse von Marc Grauwels und bei Helen Bledsoe, Mike Schmid und Wil Offermans  spezialisierte er sich auf zeitgenössische Musik . Er studierte freie Improvisation an der Musik Akademie Basel, bei Alfred Zimmerlin, Andrea Neumann und Fred Frith. Er interessierte sich auch für Tanz und Bewegung, studierte Tanzimprovisation bei Han Yeonji, Butoh bei Susanne Daeppen und besuchte Meisterkurse bei Harald Kimmig und Atsushi Takenouchi. Neben seinem musikalischen Studium und seiner Arbeit hat er auch einen Abschluss als Ingenieur in Optik, einen Master in Physik und einen Doktortitel in Plasmaphysik und Attosekundenwissenschaften. https://www.sylvainmonchoce.com/

CARMINHO AZEREDO - Oboe

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  WINGS OF DOVE

Sie begann ihr Oboenstudium 2014 im Alter von 16 Jahren an der Escola Profissional
Metropolitana in Lissabon mit Professor Carla Duarte und Nelson Alves. 2017 folgte ein Bachelorstudium an der National Superior Orchestra Academy in der Klasse von Nelson Alves
. Seit September 2020 absolviert sie ihren Master of Arts in Musikalischer Performance an der Musik Akademie der Stadt Basel in der Oboenklasse von Emanuel Abbühl.
Im Juli 2021 gewann sie ein Praktikum beim Gulbenkian Orchestra.
Im Februar 2022 wurde sie Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters, wo sie auch auf der EASTER TOUR 2022 mit dem Dirigenten Jonathan Nott
eingeladen,war zu spielen.

ELISA OLMEDA - Oboe

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  WINGS OF DOVE

Elisa Olmeda, Oboe aus Spanien, schloss 2019 ihren Bachelor of Music im Fach Oboe an der Musikhochschule von Castilla-La Mancha (Spanien) ab. Danach studierte sie einen Master of Arts in Musical Performance bei Prof. Emanuel Abbühl an der Hochschule für Musik Basel. Während des Studiums hat sie die Möglichkeit in verschiedenen Orchestern und Ensembles zu spielen, sowohl klassischer als auch neuer Musik. Sie ist Mitglied des Schweizer Jugend Sinfonie Orchester.

BENJAMIN PALLAGI - Klarinette

LE DONNE IDEALI AND GUESTS   -  WINGS OF DOVE  -  FMD Welcomes You! 

Geboren in Perth, Westaustralien, spielte Benjamin sieben Jahre lang Klavier, Violine und Klarinette, bevor er sich im Alter von 16 Jahren entschied, sich ausschließlich auf die Klarinette zu konzentrieren. Seinen Bachelor of Music absolvierte er in Australien, gefolgt von einem Master of Arts in Performance in Budapest, Ungarn. Während seiner Zeit in Ungarn trat er mit professionellen Orchestern wie der Ungarischen Nationalphilharmonie, dem Ungarischen Nationalopernorchester und dem Dohnányi- Symphonieorchester auf. Seit 2018 studiert er bei François Benda an der Hochschule für Musik

Basel, wo er 2020 einen Performance Master mit Auszeichnung abschloss. 2021 wurde er eingeladen, mit dem Ensemble Phoenix Basel die Oper „POPPAEA“ von Michael Hersch uraufzuführen. Benjamin befindet sich derzeit im letzten Semester seines Solist Master of Music Performance-Studiums in Basel. Er strebt eine Balance zwischen Orchesterspiel, Kammermusik, Unterricht und Dirigieren an.

HUGO QUEIROS - Klarinette

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  WINGS OF DOVE

Hugo Queirós ist ein vielseitiger portugiesischer Klarinettist, der sich hauptsächlich der Bassklarinette, zeitgenössischen Musik und Improvisation verschrieben hat. Seine akademische Laufbahn umfasst Studien in Porto, Bern und Frankfurt. Während seines Studiums in Bern war er Stipendiat der Calouste Gulbenkian Foundation. Neben seinen zahlreichen Soloauftritten trat Hugo mit Ensembles wie Ensemble Modern, Lucerne Festival Contemporary, Orchestra, Collegium Novum Zürich, Mobile Beats Ensemble, Ensemble Proton

und dem Ensembel Resonanz auf, wo er mit einigen der bedeutendsten Dirigenten und Komponisten zusammengearbeitet hat. Hugo Queirós ist ein D’Addario-Holzbläserkünstler. Weitere Informationen finden Sie unter: www.hugoqueiros.com.

PATRICIA COSTA - Fagott

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  WINGS OF DOVE
Patricia Costa stammt aus einem kleinen Dorf im Norden von Portugal. Ihre musikalische Ausbildung hat sie mit 9 angefangen. 2010 schloss sie ihr Bachelor Studium bei Prof. Hugues Kesteman an der Hochschule für Musik und Künste in Porto ab. Im Jahre 2012 kam sie nach Bern CH um an der Hochschule der Künste zu studieren, und absolvierte dort 2014 ihr Master Studium bei Prof. Lyndon Watts.. Es folgten Mastekurse mit Klaus Thunemann, Ole Kristian Dahl, Henrik Rabien, Giorgio Mandolesi, Gustavo Nuñez, Pascal Gallois, Gilbert Audin, Roberto Giaccaglia, Lyndon Watts, Hugues  Kesteman, Pedro Silva, Pierre Olivier Martens, Rui Lopes, Lorelay Dowling, Bertrand Raloux und Ovidio Danzi. Sie arbeitet als Freelancerin und mit Dirigenten wie Michael Sanderling, François Xavier Roth, Jos van Immerseel, Marcus Bosh, Dirk Vermeulen, Paul McCreesh, Kurt Spanier, Alex Schillings, Douglas Bostok, Jan Cober, Michael Tseitlin, António Saiote, Rodolfo Saglimbeni, Yuri Nasushkin und Ernest Schell.  
Seit 2019 ist Patricia 1. Solo Fagott im Berner Kammerorchester.

JOSE JAVIER ROMERO - Fagott

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  WINGS OF DOVE
José Javier Romero begann sein Studium mit Francisco Puyana am Konservatorium Martín Tenllado in Málaga. Es folgten Studien mit Antonio Lozanoa am Musikkonservatorium Superior de Málaga und mit Maestro Diego Chenna an der Musikhochschule Freiburg und Meisterkurse von Marco Postinghel, Sofie Dervaux, Gustavo Nuñez, Andrea Zucco und andere. Er war Mitglied des Biel Solothurn Orchester, des Jungen Nationalen Orchesters Spaniens, der Niederlande,  Rumäniens, und Italiens. Derzeit absolviert er seinen zweiten Master mit Meister Sergio Azzolini in der renommierten Musikakademie Basel. Er spielte in Konzerthallen wie: Musikverein in Wien, Concertgebow in Amsterdam, Philharmonie in Paris, Philharmonie in Berlin, Athene in Rumänien, KKL in Luzern usw. Er hat Aufnahmen für die wichtigsten Radios in ganz Europa gemacht. Heute ist er Finalist für Co-principal beim Philharmoniker-Orchester in Malaysia und arbeitet mit verschiedenen Berufsorchestern in ganz Europa zusammen. Er ist der erste Spanier, der als Künstler George Rieger ausgewählt wurde.

DARIO FARIELLO - Saxophon, Elektronik

Jan Mikael Szafirowski & Co  -  RINS & WINGS im Frachtraum
dario Fariello ist ein Saxophonist und Bratschist, der sich der improvisierten Musik verschrieben hat. Er studierte Musikwissenschaft an der Universität Bologna, wo er das Bologna Improvisations Orchestra mitbegründete. Nach ausgedehnten Tourneen mit der Jazz-Core-Band Luther Blissett zog er 2011 nach Berlin, um mit Tristan Honsinger und DJ Kolonel Blip zu arbeiten; Er war Mitbegründer von Multiversal, einer nomadischen Festivalreihe mit einem breiten

internationalen Netzwerk von Improvisations- und Noise-Musikern. Jetzt, in Oslo ansässig, gehören zu seinen aktuellen Projekten: ZGB, Sciardac, Farantimm, Resurgam, Bad Bender, ein Duo mit Bård Torgersen, Fariello /Voglsinger, FarLie, In seinem eigenen Tempo. Zusammen mit Norbert Stammberger organisiert er das alljährliche Tubax Festival in München, das dem Tubax-Saxophon und anderen besonderen Instrumenten gewidmet ist. https://dariofariello.noblogs.org/

DELPHINE GAUTHIER-GUICHE - Horn

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  WINGS OF DOVE
geboren 1975 in Evreux (Frankreich), ursprünglich Pianistin, studierte Horn, Naturhorn und Kammermusik zunächst in Paris, um dann ihr Hornstudium an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Bruno Schneider und das Naturhornstudium an der Schola Cantorum Basiliensis bei Prof. Thomas Müller zu vertiefen. Neben dem Orchesterspiel (Mitwirkung unter anderem im SWR Sinfonieorchester Baden-Baden/Freiburg) liegt ihr Schwerpunkt vor allem auf der Kammermusik und solistischen Auftritten im Spezialgebiet der neuen Musik. Sie ist festes Mitglied des Ensemble Aventure in Freiburg und des Ensemble Reflexion K in Eckernförde, gastiert bei Ensembles wie Collegium Novum Zürich, Contrechamps Genève, Aisthesis in Heidelberg oder Oh Ton in Oldenburg. Sie interessiert sich  neben der Interpretation besonders auch für Performance freie Improvisation, Malerei und plastisches Werk.  Zu ausführlicheren Informationen besuchen Sie die Website www.dgg-arts.com.

MARCIAL HOLZER - Horn

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  WINGS OF DOVE

Marcial Holzer wurde 1996 in Glis geboren. Nach abgeschlossenem Master in Musikpädagogik mit Nebenfach Naturhorn, absolviert er zurzeit an der Hochschule für Musik Basel bei Prof. Christian Lampert den Master of Arts in Musikalischer Performance. Während des Studiums erhielt er bisher wichtige musikalische Impulse von Erich Penzel, Christian Dallmann, Thomas Hauschild, Johannes Hinterholzer, Sibylle Mahni, Thomas Müller, Johannes Otter und vielen mehr. Neben seiner Tätigkeit als Hornlehrer und musikalischer Leiter wirkt(e) Marcial u.a. beim Bayreuther Osterfestivalorchester, dem Brixen Classics Festival Orchestra, der Jungen Norddeutschen Philharmonie, der Jungen Philharmonie Valiant, dem OPUS Bern, dem City Light Symphonie Orchestra und dem Collegium Musicum Basel mit.

YURIKO HÄNNI - Perkussion

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  FMD Welcomes You!
Nach Studien und Tätigkeit als Konzertschlagzeugerin und Musiklehrerin in Kyoto, zog sie im Jahr 2008 für Masters in Schlagzeug und zeitgenössischer Musik nach Basel. Sie gewann Preise und Auszeichnungen, wie den 1. Preise beim «20. Newcomer Concert» in Japan, beim «Great Wall Cup International Competition» und beim «17th Japanese Classical Music Competition». Im Jahr 2012 bekam sie den Basler Förderpreis der BOG. Zweimal hat sie 

bei der «American Wind Symphony Orchestra Tour» mitgespielt. Die «University of Maryland» lud sie als Solistin für die Uraufführung von «Concert for two Marimbas» zu spielen. Sie ist Mitglied des Collegium Musicum Basel, im Neuen Orchester Basel und macht Kirchenmusik mit Barockpauken.

FRITZ HAUSER - Perkussion

SPECIAL GUEST LP22 RINGS & WINGS  -  BÜHNE FREI!
Fritz Hauser, *1953 in Basel/Schweiz entwickelt Soloprogramme für Schlagzeug und Perkussion, die er weltweit zur Aufführung bringt. Kompositionen für Schlagzeugensembles und –solisten, Kammerorchester, Chor. Klanginstallationen (u.a. Therme Vals, Architekturmuseum Basel, Castel Burio Italien, Kunsthaus Zug, Fondation van Gogh in Arles, Universität Zürich. Radiohörspiele, Musik zu Filmen und

Lesungen. Spartenübergreifende Arbeiten mit der Lichtgestalterin Brigitte Dubach, der Regisseurin Barbara Frey, dem Architekten Boa Baumann und dem Choreografen Kinsun Chan.Zahlreiche CDs als Solist und mit diversen Ensembles. Fritz Hauser ist Kulturpreisträger 2012 der Stadt Basel und Kulturpreisträger Musik Basel-Landschaft 1996. Im Sommer 2018 war Hauser Composer-in-Residence beim Lucerne Festival. Seine Ausstellung SWEET SPOT in Zusammenarbeit mit mehreren Künstler:innen war bis Ende März 2022 im Kunsthaus Baselland zu sehen und zu hören. 

ANNA ADAMIK- Piano

SPECIAL GUEST LP22 RINGS & WINGS  -  TROUVEZ LES FEMMES!

Anna Adamik wurde in Budapest/Ungarn geboren und lebt in Feldkirch/Österreich. Sie studierte an der Musikhochschule „Franz Liszt“ in Budapest bei Annamária Bodoky-Krause und Tamàs Fülep sowie an der Musikuniversität Wien bei Paul Badura-Skoda, wo sie mit dem Konzertdiplom abschloss. Ihre Ausbildung ergänzte sie an der Musikhochschule Freiburg im Breisgau in der Liedgestaltungsklasse von Ramón Walter. Anna Adamiks Diskographie umfasst Einspielungen der Klaviersuiten von Johann Sebastian Bach (ambitus), Werke für Flöte und Klavier von Franz Schubert mit der ungarischen Flötistin Krisztina Parkai (ANTES) und Neue Musik aus Ungarn mit dem Soloposaunisten des Deutschen Symphonieorchesters Berlin, András Fejér (HUNGAROTON).

SYLVIA KIMIKO KRUTZ  - Piano

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  WINGS OF DOVE

Die Hamburger Pianistin erhielt im Alter von fünf Jahren erhielt ihren ersten Klavierunterricht. Seit 2011 lebt sie in Wien und studierte u.a. bei Mathilde Hoursiangou, Jean-Bernard Matter, Alexander Rößler und Roman Zaslavsky und bei Kenji Watanabe an der Tokyo University of Arts. Sie wurde sowohl Solo, als auch im Ensemble mit weltweiten Preisen ausgezeichnet. Sie konzertierte u.a. mit Ensemble PHACE, Ensemble Wiener Collage, Radio Symphonie Orchester Wien, als Solistin mit dem Mödlinger Symphonie Orchester und hatte Auftritte in den wichtigen Konzerthäusern weltweit. Außerdem war sie in Festivals wie Wien Modern, Wiener Festwochen, Impuls Festival Graz, Vienna Summer Music Festival, Wiener Kultursommer und im Radiosender Ö1 zu hören. Sie ist festes Mitglied des ensemble xx. Jahrhundert. Zusätzlich ist sie Mitgründerin des Oxymoron Duets und tritt regelmäßig mit dem Saxophonisten Marko Dzomba als Duo Dzomba-Krutz auf.

DANIEL LORENZO  - Piano

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  WINGS OF DOVE

Als passionierter Interpret zeitgenössischer Musik und versierter Kammermusiker konzertiert er auf zahlreichen internationalen Bühnen und Festivals. Nach Studien in seiner Heimatstadt Barcelona und in Hartford (USA), fokussierte er sich in Berlin auf Liedgestaltung. 2009/10 war er Stipendiat der Internationalen Ensemble Modern Akademie und 2011 ‘Creator-in-residence’ bei Tokyo Wonder Site (Japan). Zudem promovierte er in Musikwissenschaft (Schwerpunkt Neue Musik) an der Sorbonne in Paris. Seine Diskographie umfasst Aufnahmen bei Peters/Naxos, Ensemble Modern Media, Thorofon Records und Neos. Er ist Gründungsmitglied von MAM.manufaktur für aktuelle musik (Köln), Mitglied vom Ensemble SurPlus und vom Trio SurPlus (Freiburg i.B.), und Gastmusiker bei Ensemble Modern (Frankfurt) und Ensemble Linea (Straßburg) und Collegium Novum Zürich und

LE DONNE IDEALI AND GUESTS.

ALFREDO OVALLES - Piano

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  WINGS OF DOVE

Die ständige Weiterentwicklung und künstlerische Offenheit von Alfredo Ovalles als Musiker machen ihn schwer einzu-

ordnen. Der in Caracas, Venezuela, geborene Pianist hat viele verschiedene musikalische Welten erkundet. Nach seiner klas-

sische Erziehung, parallel zu seiner Erfahrung in Rock- und Popbands in Caracas, hat er sich im Laufe seiner Karriere spe-

ziell mit elektronischer und zeitgenössischer Musik befasst. Er trat bei renommiertesten festivals in Europa wie Wien Modern, Transart Festival in Bozen und dem Warschauer Herbst Festival auf. Seine Zusammenarbeit mit dem TheBlack Page Orchestra führte ihn z.B. bei der Aufführung von Stockhausen zu einem verlassenen U-Boot-Pier in Kroatien. Zu den Komponisten, mit denen Alfredo zusammengearbeitet hat, gehören Namen wie Jorge Sánchez-Chiong, Matthias Kranebitter, Roberto Sierra und Mirela Ivicevic. Alfredo Ovalles ist international sowohl als Solist wie auch als Kammermusiker gefragt. 

JULIA WACKER  - Harfe

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  FMD Welcomes You!
Schloss ihre Studien 2013 mit dem Meisterklassediplom bei Gisèle Herbet ab. Die vielseitige Musikerin spielt als festes Mitglied in der Basel Sinfonietta, des weiteren mit Orchestern wie dem WDR Sinfonieorchester in Köln, der Kammerakademie Potsdam, Aushilfe im Sinfonieorchester Basel aber auch Jazz mit dem Zurich Jazz Orchestra oder Avantgarde mit dem Andromeda Mega Express Orchestra in Berlin. Mit der Schauspielerin Petra Auer realisierte sie das Theaterstück «Virginia und das verräterische Herz»; 2019/20 Solokonzerte in Brasilien und Südkorea. Zurzeit beschäftigt sie sich neu auch mit elektronisch verstärkter und modifizierter Harfe.

Karolina_Velo.jpg

KAROLINA ÖHMAN - Violoncello

LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -   FMD Welcomes You!

Die schwedische Cellistin Karolina Öhman tritt international als Kammermusikerin, Solistin und Ensemblespielerin mit einem vielfältigen Repertoire auf. Tourneen und Festivalauftritte führten sie in zahlreiche Länder Europas und Asiens. Sie engagiert sich besonders für die Aufführung zeitgenössischer Musik und hat über 100 Solo-, Kammermusik- und Ensemblewerke uraufgeführt. Als Solistin trat sie u.a. mit dem Sinfonieorchester Basel, WDR Sinfonieorchester, Hoforchester Meiningen, Camerata Zürich, Kammerphilharmonie Graubünden, Basel Sinfonietta und dem Ensemble Namascae auf, bei Festivals wie Archipel Genf, Klangspuren Schwaz, ReMusik St. Petersburg, Royaumont und Les Jardins Musicaux. Als engagierte Kammermusikerin ist Karolina Mitglied mehrerer Ensembles, darunter Mondrian Ensemble (Basel), Trio SÆITENWIND (Basel), NeuverBand (Basel) und Curious Chamber Players (Stockholm). Als Studentin war Karolina Mitglied des European Union Youth Orchestra.

PAULA SANCHEZ - Violoncello

Jan Mikael Szafirowski & Co  -   RINGS & WINGS im Frachtraum

Paula Sanchez ist eine Künstlerin, die mit Klang und Bild arbeitet, im Bereich der experimentellen Musik, Improvisation und Performancekunst. Den Körper und die Materialien an ihre Grenzen zu bringen, in der Zerstörungskomposition/-zerlegung eines veränderlichen Klangraums in der reinen Präsenz eines verkörperten Klangs, der Beziehungen erfindet wie es seinen Weg ins Nichts geht.......
https://mme-sanchez.bandcamp.com/album/indoor-compositions-and-decompositions

JAN MIKAEL SZAFIROWSKI - Elektronik / E-Gitarre

ensemble drivingsounds&arts, LE DONNE IDEALI AND GUESTS/Jan Mikael Szafirowski & Co  - everywhere!
Mikael Szafirowski ist ein finnischer Gitarrist und lebt derzeit in Saint-Louis, Frankreich. Er arbeitet intensiv daran, das Vokabular verstärkter Streichinstrumente durch erweiterte Spieltechniken zu erkunden und neue Formen von Struktur und Klang in der Musik zu erforschen. Nachdem er seine prägenden Jahre im Bereich der Jazzmusik verbracht hat, beschäftigt er sich erweitert mit Ausdrucksmöglichkeiten wie Lärm, frei 
improvisierter Musik, zeitgenössischer klassischer Musik, Pop und Rock als Komponist und Musiker. 

ALBERTO NOVELLO - Lichtkunst

ensemble drivingsounds&arts, LE DONNE IDEALI AND GUESTS  -  RINGS & WINGS PERFORMANCE FAHRTEN - FRACHTRAUM GALERIE

WINGS OF DOVE

Alberto Novello a.k.a. JesterN arbeitet mit Oszilloskope, analogen Videomischern und Lasern, beflügelt von flüssigen Strahlbewegungen, lebendigen Farben, unendlichen Auflösungen, fehlender Bildrate und Linienästhetik. Seine Werke strahlten im Centre Pompidou in Paris, Museo Reina Sofia, Madrid, Amsterdam Dance Event, Venedig Biennale, New York Computer Music Festival, Bozar Bruxelles, BOA Biennale Porto, Rewire Festival Den Haag, Glasgow Contemporary Art Center, Dom Moskau, Seoul International Music Festival, Universität der Schönen Künste Rom, um nur einige zu nennen. Er hat Platten für Staalplat, Bowindo, Elli Records, Dobialabel, Setoladimaiale, Ante-Rasa und kreative Quellen. 

Rosalie Key 2022-05-22 at 12.51.43.jpeg

ROSALIE KEY - Modedesign

ensemble drivingsounds&arts, RINGS & WINGS PERFORMANCE FAHRTEN -

RINGS & WINGS FRACHTRAUM GALERIE

Die holländische Modedesigerin Rosalie Key schloss Ihre Ausbildung an der University for the Creative Arts in Rochester mit Auszeichnung ab. Ihr Atelier befindet sich in Rotterdam. 

Ihre leidenschaftliche Arbeit ist bahnbrechend, subtil und raffiniert. Sie kombiniert klassische Techniken mit kreativem Musterschneiden, in einem revolutionären Stil und mit einem experimentellen Ansatz. Einige Kommentare lauten: „hervorragende Anwendung hochtechnischer Konstruktionsfähigkeiten und maßgeschneiderter Schneidereipraxis“, „ganz gewissenhaft“, „akribische Konstruktion“ und „lobenswerte Handwerkskunst kombiniert mit exzellenten kreativen Praktiken". Für Rosalie Key nichts ist unmöglich: "I’m not afraid to think outside the box."

GLORIA TRENDLE -  Tauben

SPECIAL GUEST LP22 RINGS & WINGS -  FRACHTRAUM GALERIE

Gloria Trendle führt seit etlichen Jahren einen Taubenschlag. Die Tauben fliegen den ganzen Tag frei umher. Abends werden sie gepfiffen und dann fliegen sie zur Übernachtung aus freien Stücken zurück in den Taubenschlag. Als Brieftauben eingesetzt bleibt jeweils ein Teil des Paares daheim und der andere Teil geht aus. Der auswärtige Teil fliegt dann meist auf schnellstem Weg heim zum Partner oder zur Partnerin. Üblicherweise bringt Gloria die Brieftauben als Glücksbringer und Friedensbringer zu Festen, Anlässen, Hochzeiten und Geburtstagen, und hier im Rahmen von Lorin’s Promenade zum ersten Mal zu einem künstlerischen Anlass.. Die weissen Tauben stehen für Frieden, Liebe und Treue. Sie ist alleinerziehende Mutter mit einem erwachsenen Sohn. Den Taubenschlag betreibt sie neben ihrer Berufstätigkeit.

URS WEISSKOPF - Tauben

SPECIAL GUEST LP22 RINGS & WINGS  -  FRACHTRAUM GALERIE

Urs WeissKopf Tauben! Begann mit 14 Brieftauben, macht das über 50 Jahre, Tauben sind ein grosser Bestandteil seines Lebens Er kam über Glorias Schwiegervater zu den Tauben. Beiden ist der artgerechte liebevolle Umgang mit den Tauben Herzstück ihrer Tätigkeit mit Tieren. Eine andere Leidenschaft ist das Fischen. Er hat eine Familie mit erwachsenen Kindern. Auch er betrieb den Taubenschlag neben seiner Berufstätigkeit. Nun ist er seit ein paar Jahren pensioniert.

FRANK VAN KAMPENHOUT - Kapitän

ensemble drivingsounds&arts
Er sah mit 21 eine Telefonnummer auf einem Segelschiff und dachte: so will ich mein Leben leben. Auf dem Segelschiff lebend ging seine Karriere meist selbständig in Richtung Technik. Dazu segelte er an Wochenenden als Skipper auf Ausflugsschiffen. Vor 10 Jahren kehrte er von einer langen Zugreise aus Asien zurück und beschloss, einen Schlepper zu kaufen. Seitdem bewegt er alles was auf dem Wasser schwimmt. Er ist auch Skipper für andere Boote, wenn ihm die Arbeit zusagt.

ANMARI MËTSA YABI WILI - LEITUNG, PIANO, KOMPOSITION, PERFORMANCE

Wohnhaft in Basel/Schweiz initiiert sie seit 1987, nach Erlangen des Musikpreises der Kiefer-Hablitzel-Stiftung vorerst als Pianistin ihre Projekte durchwegs mit avantgardistischem, interdisziplinärem und grenzendurchbrechen Charakter. Ab 1990 bis hin zur aktuellen Zeit entwickelt sie sich über den Weg als Komponistin, Performerin und als visuelle Künstlerin zur Konzeptkünstlerin. Etliche Zusammenarbeit mit Radios und Fernsehen, Alex Buess, Karin Dornbusch, Saskia Edens, Sonja Feldmeier, Aleksander Gabrys, Charlotte Hug, Junghae Lee, Eung Kwang Lee, Heinrich Lüber, Ernesto Molinari, Niki Neecke, Pauline Oliveros, Younghi Pagh-Paan, Kaija Saariaho, Marianne Schröder, Shazeb Arif Shaikh, Alex Silber, James Tenney, Alex Waterman, Lotta Wennäkoski, Katharina Weber, Jürg Wyttenbach, Iannis Xenakis, Aline Zeltner u.A. Nach den Studien, vorerst bei Jürg Wyttenbach in Basel, unterrichtet sie 1987 bis 2003 an der Musik Akademie Basel und während zwei Jahren leitet sie die Opern Werkstatt der Musik Akademie Basel. 1998 gründet sie das Ensemble LE DONNE IDEALI mit Projekten wie Pauline Oliveros Portrait, KOREAexchange, ScAnDiNaViAnCoOkIeS. Ab 2002 folgt syndromics-variation-band, mit Werken von Alex Buess, Conlon Nancarrow, Iannis Xenakis, Pauline Oliveros und Anmari Mëtsa Yabi Wili etc. syndromics-variation-band stellt zu Beginn einen Schnittpunkt der Tätigkeit rundum/mit/neben LE DONNE IDEALI dar und entwickelte sich neben Solo-Performing zu einem eigenständigen Ausdrucksmittel. 2009, nach 3-jährigem Exil in Lima-Peru mit dem Projekt ¡SI-TE QUIERO con MËTSA YABI y sus DRIVINGSOUNDS und Intensivierung der visuellen Disziplinen, gründet sie d r i v i n g s o u n d s & a r t s , um die  verschiedenen Disziplinen in ein Gefäss zu binden. Ihre Aktivitäten bewegen sich in den Kulturzentren Europas, Nord-/Süd-Amerikas und Indiens. Sie lebt und arbeitet an Bord von LORIN, ihr selbst umfunktioniertes Frachtschiff.  Co-Präsidentin FMD, ForumMusikDiversität seit 2019.

 

GLORIA TRENDLE - Tauben

SPECIAL GUEST LP22 RINGS & WINGS

Gloria Trendle führt seit etlichen Jahren einen Taubenschlag. Die Tauben fliegen den ganzen Tag frei umher. Abends werden sie gepfiffen und dann fliegen sie zur Übernachtung aus freien Stücken zurück in den Taubenschlag. Als Brieftauben eingesetzt bleibt jeweils ein Teil des Paares daheim und der andere Teil geht aus. Der auswärtige Teil fliegt dann meist auf schnellstem Weg heim zum Partner oder zur Partnerin. Üblicherweise bringt Gloria die Brieftauben als Glücksbringer und

 

Friedensbringer zu Festen, Anlässen, Hochzeiten und Geburtstagen, und hier im Rahmen von Lorin’s Promenade zum ersten Mal zu einem künstlerischen Anlass.. Die weissen Tauben stehen für Frieden, Liebe und Treue. Sie ist alleinerziehende Mutter mit einem erwachsenen Sohn. Den Taubenschlag betreibt sie neben ihrer Berufstätigkeit.

2022 02 28_Anmari Mëtsa Wili 5343 Kopie.jpg

ANMARI MËTSA YABI WILI - Leitung, Piano, Komposition & Performance

demWohnhaft in Basel/Schweiz initiiert sie seit 1987, nach Erlangen des Musikpreises der Kiefer-Hablitzel-Stiftung vorerst als Pianistin ihre Projekte durchwegs mit avantgardistischem, interdisziplinärem und grenzendurchbrechen Charakter. Ab 1990 bis hin zur aktuellen Zeit entwickelt sie sich über den Weg als Komponistin, Performerin mit oder ohne Stimme und als visuelle Künstlerin zur Konzeptkünstlerin, worin alle ihre früheren Stationen immer wieder zum Ausdruck kommen. Zusammenarbeit mit Radios und Fernsehen, Alex Buess, Karin Dornbusch, Saskia Edens, Sonja Feldmeier, Aleksander Gabrys, Charlotte Hug, Nina Iseli, Junghae Lee, Eung Kwang Lee, Heinrich Lüber, Ernesto Molinari, Niki Neecke, Pauline Oliveros, Younghi Pagh-Paan, Kaija Saariaho, Marianne Schröder, Shazeb Arif Shaikh, Alex Silber, Malwina Sosnowski, James Tenney, Alex Waterman, Lotta Wennäkoski, Katharina Weber, Jürg Wyttenbach, Iannis Xenakis, Aline Zeltner u.A. Nach den Studien, vorerst bei Jürg Wyttenbach in Basel, unterrichtet sie 1987 bis 2003 an der Musik Akademie Basel und während zwei Jahren leitet sie die Opern Werkstatt der Musik Akademie Basel. 1998 gründet sie das Ensemble LE DONNE IDEALI mit Projekten wie Pauline Oliveros Portrait, KOREAexchange, ScAnDiNaViAnCoOkIeS. Ab 2002 folgt syndromics-variation-band, mit Werken von Alex Buess, Conlon Nancarrow, Iannis Xenakis, Pauline Oliveros und Anmari Mëtsa Yabi Wili etc. Syndromics-variation-band stellt zu Beginn einen Schnittpunkt der Tätigkeit rundum/mit/neben LE DONNE IDEALI dar und entwickelte sich neben Solo-Performing zu einem eigenständigen Ausdrucksmittel. 2009, nach 3-jährigem Exil in Lima-Peru mit dem Projekt ¡SI-TE QUIERO con MËTSA YABI y sus DRIVINGSOUNDS und intensivierung der visuellen Disziplinen, gründet sie d r i v i n g s o u n d s & a r t s , um alle ihre verschiedenen Disziplinen in ein Gefäss binden zu können.Ihre Aktivitäten bewegen sich in den Städten und Kultur-zentren Europas, Nord-/Süd-Amerikas und Indiens. Sie lebt und arbeitet an ihrem Produktionsplatz LORIN, ihr selbst umfunktioniertes Frachtschiff, welches sich fortschreitend zu einem eigenen Projekt entwickelt! Co-Präsidentin FMD, ForumMusikDiversität seit 2019.